Verbandsgeschehen im 1. Halbjahr 2019


Liebe Mitglieder der angeschlossenen Vereine,

im 1. Halbjahr 2019 haben wir, die ATWV Dortmund, wieder hervorhebenswerte und gut besuchte Veranstaltungen durchgeführt.

Am 27. März fand die Begegnung mit dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure im Baukunstarchiv NRW in Dortmund statt. Nach der Begrüßung der Teilnehmer erfolgte die Vorstellung des Verbands durch Angelika Becker. Bei dem sich anschließenden Vortrag durch den Geschäftsführer des Baukunstarchivs, Herrn Markus Lehrmann, wurde den Teilnehmern die wechselvolle Geschichte des Gebäudes erläutert.
Nach Errichtung des Gebäudes im 19. Jahrhundert befand sich hier das Landesoberbergamt. Zerstört im 2. Weltkrieg, wurde es nach Teilwiederaufbau 1947 als „Museum am Ostwall“ weiter geführt. Die seit Januar 2017 begonnenen Arbeiten zur Revitalisierung und Modernisierung des geschichtsträchtigen Gebäudes wurden im Frühjahr 2018 planmäßig abgeschlossen. Am 4. November 2018 ging das Baukunstarchiv an den Start.
In der anschließenden Führung durch das Haus konnten wir die gesicherten Nachlässe aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau besichtigen. Es bewahrt, dokumentiert und systematisiert Nachlässe und Vorlässe, arbeitet sie wissenschaftlich auf und macht sie zugänglich für Forschung und Öffentlichkeit. Mit den unterschiedlichsten Medien wie Plänen, Zeichnungen, Modellen, Fotografien und Büchern wird die Vielfalt erlebbar.
Die TU Dortmund hat die wissenschaftliche Leitung übernommen und hat als Grundstock der Ausstellung ihre Bestände in das Archiv eingebracht. Über die Aufgabe als Baukunstarchiv steht das Gebäude auch für wechselnde Ausstellungen und Events zur Verfügung.

Führung durch das Baukunstarchiv NRW in DortmundFührung durch das Baukunstarchiv NRW in Dortmund


Am 09. Mai fand das Frühjahrsforum im Flughafen Dortmund statt. Zu Beginn der Veranstaltung bekamen die Teilnehmer bei einer Busfahrt über das Flughafengelände interessante und abwechslungsreiche Einblicke in das Betriebsgeschehen des Flughafens, welches besondere Anforderungen an die Sicherheit von Fluggästen und -geräten stellt. Zu den Höhepunkten gehörte sicherlich die Fahrt über die Start- und Landebahn mit der beleuchteten Anflugbefeuerung aus 1600 Leuchten und die Besichtigung des Fuhrparks der Flughafenfeuerwehr sowie die Mitfahrgelegenheit im Flugfeldlöschfahrzeug „Panther“.

Der anschließende Vortrag durch den Prokuristen Herrn Dietmar Krohne stand unter dem Motto „Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“. Den Zuhörern wurde die Historie und Entwicklung des Flughafens anhand von Zahlen, Daten und Fakten erläutert und die vorhandenen Rahmenbedingungen des derzeitigen Flugbetriebs sowie die Ausrichtung auf Aufgabenfelder und Ziele für die nächsten Jahre aufgezeigt.

Die Mitfahrt im Flugfeldlöschfahrzeug „Panther“ war sehr beeindruckend

 

Vortrag durch Herrn Dietmar Krohne, Prokurist des Flughafens Dortmund

 

Für die rege Teilnahme an unseren Veranstaltungen der ATWV und ihren Mitgliedsverbänden möchte ich mich bei Ihnen bedanken. Allen Beteiligten sage ich an dieser Stelle noch einmal meinen herzlichen Dank für ihr Engagement.

 

Im letzten Heft habe ich besonders auf unseren traditionellen Höhepunkt des kommenden Jahres, auf das 42. Fest der Technik am 18. Januar 2020 im Casinosaal der Spielbank Hohensyburg, hingewiesen. Nach Anmeldeschluss am 18. Januar 2019 lagen uns 20 Anmeldungen vor. Damit lag die Zahl der Anmeldungen weit unter den Erwartungen und somit der erforderlichen Anzahl, um mit den Planungen für das Fest der Technik fortzufahren. Daher hat der Vorstand nach eingehender Diskussion beschlossen, das Fest der Technik abzusagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, jedoch war bereits in den zurückliegenden Jahren ein kontinuierlicher Rückgang der Teilnehmerzahlen zu verzeichnen, der sich in der jetzigen Resonanz noch deutlicher abgezeichnet hat.

Ich danke allen Teilnehmern, die in den zurückliegenden Jahren diesen Galaabend durch ihre Anwesenheit bereichert haben und bedaure sehr, dass dieses besondere Ereignis im Veranstaltungskalender der ATWV somit der Vergangenheit angehört.

Lieber Mitglieder, mit Blick auf das kommende Halbjahr haben wir folgende Veranstaltungen geplant:

Am 17. September 2019 findet die Begegnung mit der Vereinigung freischaffender Architekten Deutschlands (VFA) statt. Näheres zu dieser Veranstaltungen finden Sie im Heft auf Seite ###.

Vom 21. bis 23. September 2019 veranstalten wir unsere ATWV-On-Tour. Die Busreise führt uns dieses Mal in den Raum Köln / Aachen. Die Reise ist auf ein großes Interesse gestoßen und bereits ausgebucht. Eine Übersicht über die geplanten Stationen der Reise finden Sie auf Seite ###.

Für die anstehende Ferienzeit wünsche ich Ihnen erholsame und entspannende Tage und freue mich auf die anstehenden Veranstaltungen des 2. Halbjahrs und auf ein baldiges Wiedersehen.


Ihr Dietmar Vogt
Erster Vorsitzender